top of page
pink-october-breast-cancer-awareness purple2.webp
MEDIA LOGO BLACK PNG 500.webp

Die Revolution in der Krebsbehandlung

MEDIA ist eine vielversprechende neue Technologie, die das Potenzial hat, die Krebsbehandlung zu revolutionieren.

Neues Forschungsprojekt bei vAudience

Von 01.08.2024 bis 31.01.2026 fördert das Bundesministerium für Bildung und Forschung das gemeinsame Forschungsprojekt “MEDIA” von vAudience und dem Lehrstuhl für Informatik lX “Human-Computer Interaction” der Universität Würzburg im Rahmen von DATIpilot. Mithilfe von DATIpilot werden Lösungsansätze für gesellschaftliche Herausforderungen generiert, um den Transfer von Wissen in die Anwendung voranzutreiben. Wir konnten die Jury mit unserem Projekt “MEDIA - Medical Expert Dialogue for Interpretation and Analysis” überzeugen.

AdobeStock_395219635web.webp

Jeder fünfte Mensch auf der Welt 
wird im Laufe seines Lebens eine Krebsdiagnose erhalten.

Quelle: Internationale Agentur für Krebsforschung (IARC)-Bericht (2023)

Zugrundeliegendes Problem

Jährlich sterben alleine in Deutschland 233.000 Menschen an Krebs (Quelle: Statistisches Bundesamt, 2022). Damit ist Krebs die zweithäufigste Todesursache - ebenso wie in den USA, wo Fehldiagnosen die dritthäufigste Todesursache sind Quelle: John-Hopkins University, 2016). Jeder fünfte Mensch auf der Welt wird im Laufe seines Lebens an Krebs erkranken (Quelle: Internationale Agentur für Krebsforschung (IARC)-Bericht 2023). 

headache-laboratory-scientist-or-frustrated-woman.webp

Zeit, den Ärzten zu helfen

Arzt sein ist unglaublich schwer und gerade in der Onkologie ist es praktisch unmöglich all die verfügbaren Informationen für jeden individuellen Fall zum Wohle der Patienten zu nutzen. Hunderte neue Fachartikel erscheinen jeden Monat, 46.000 Gene und weit mehr als 300.000 Genprodukte, die in tausenden verschiedenen Zelltypen miteinander interagieren - all diese Informationen können von einem menschlichen Gehirn schlichtweg nicht kombiniert werden. Dazu kommt eine neue Wunderwaffe gegen Krebs, die Sequenzierung. Unsere Technologie erlaubt es, einzelne Krebszellen genau zu analysieren. Allerdings verstehen wir die Ergebnisse bisher kaum. Doch genau das wäre die Basis, um die ideale Therapie auszuwählen. Hier besteht also immenses Optimierungspotenzial, wenn man den Ärzten hilft, die individuellen Daten besser zu verstehen! Genau das wollen wir mit MEDIA möglich machen.

Problem

Ärzte können individuelle Sequenzanalyse / Genetik-Daten nicht bei täglichen Therapie-Entscheidungen berücksichtigen.

syringe (1).png

Ursache

Enorm große und komplexe Datenmengen, zeitliche Einschränkungen und eine steigende Anzahl von Patienten

folder-management.png

Wirkung

Keine individuelle Diagnose möglich, suboptimale (Standard-) Behandlungen, mögliche negative Konsequenzen für Patienten

alert.png

Unser Lösungsansatz

MEDIA LOGO WHITE PNG 500.webp

Medical Expert Dialogue for Interpretation and Analysis

Innovation im Herzen von MEDIA

Das Ziel von MEDIA ist es, die Krebsbehandlung durch den Einsatz fortschrittlicher KI-Technologien zu revolutionieren. Unser innovativer Ansatz besteht darin, ein KI-Sprachmodell zu entwickeln, das es Krebs-Medizinern ermöglicht, Daten über die DNA von Patienten interaktiv zu explorieren und zu interpretieren. Dieses Modell nutzt umfangreiche Datenbanken und Wissenssysteme, um Zusammenhänge zwischen der Aktivität von Genen und den Effekten von Medikamenten zu analysieren. Das Ergebnis ist eine schnelle, individuelle und optimierte Behandlung von Krebserkrankungen.

Patientendaten

MEDIA LOGO WHITE PNG 500.webp

Forschungsdaten

MEDIA LOGO BLACK PNG 500.webp

Massive Entscheidungshilfe für die individualisierte Krebstherapie

- Mission -

empathy-trust-and-nurse-caregiver-holding-hands.webp

Unser Lösungsansatz

Mit unserem Pilotprojekt, MEDIA, unterstützen wir Ärzte dabei, individuell und somit viel besser zu behandeln. MEDIA ermöglicht Ärzten in kürzerer Zeit, besser informiert zu entscheiden. Mit MEDIA soll die personalisierte Medizin im klinischen Alltag etabliert werden. Durch das Verstehen und Interpretieren von Sequenzdaten der Patienten können Ärzte personalisierte Therapien entwickeln. Dies führt zu einer schnelleren und effektiveren Behandlung, Kosteneinsparungen und vor allem zu einer verbesserten Lebensqualität der Patienten.

Mehrwert.

Personalisierung

Individualmedizin für den klinischen Alltag

user-account colored.webp

Effektivität

Beschleunigte und optimierte Behandlungsmöglichkeiten

thunder colored.webp

Fokussierung

Ärzten haben mehr Zeit für Patienten und steigern die Qualität ihrer Arbeit.

focus colored.webp

Einsparung

Begegnung des Ressourcen- und Fachkräftemangels im Gesundheitswesen

working-time colored.webp

Lebensqualität

Hohe gesellschaftliche Relevanz

quality-of-life colored.webp

Umsetzung und Innovationspotenzial

Stellt euch MEDIA wie ein großes Team von allwissenden Experten vor, die bestehende, riesige Wissensquellen vollständig kennen und sie für Ärzte leicht zugänglich machen.
Die erste Wissensquelle sind dabei immer die individuellen Krebsinformationen jedes einzelnen Patienten. Heute sind das in der Praxis Excel-Tabellen mit zigtausenden kryptischen Gen-Namen und relativen Aktivierungs-Werten. Um diesen Informationswust nutzen zu können, braucht man das gesammelte Wissen der Forschung, das die Interaktion all der Gene miteinander und die Aufgaben der Genprodukte in den verschiedenen Zelltypen und Prozessen beschreibt. Das sind schon heute mehr als 7 Millionen bestätigte Interaktionen.

Für eine Therapieauswahl braucht man aber noch mehr: Wissen darüber, welche Substanzen oder Medikamente mit welchen Genprodukten, Prozessen und Zellen wie interagieren. Auch dafür gibt es öffentliche Datenbanken, die mehr als eine Million Interaktionen mit Prozessen beschreiben.

Abschließend müssen wir das alles noch zusammenbringen. Und auch diese Informationen gibt es dank der weltweiten Wissenschaft, gesammelt aus den Millionen dokumentierter Krebsfälle inklusive Behandlungsverlauf.

All diese Informationen werden wir mit MEDIA integrieren und den einzelnen Ärzten leicht zugänglich zur Verfügung stellen. Stellt euch das wie einen Chatbot vor - ein einfaches, effizientes Interface für Ärzte. Hier lädt der Arzt die vorhandenen Patienten-Daten, v.a. die Sequenzdaten hoch und stellt dann Fragen. Ein Dialog einer Onkologin mit ihrem eigenen Team von allwissenden Super-Spezialisten, die Auswertungen ausführen, Daten filtern und zusammenfassen, und vor allem die richtigen Informationsquellen finden und präsentieren.

 

MEDIA wird Ärzten helfen das bislang Unmögliche zu erreichen: Die komplette Fachinformation als Basis für patientengenaue Krebstherapie nutzen. Bessere Diagnose, viel bessere Therapie.
 

Warum MEDIA gefördert wird

MEDIA steht an der Spitze der technologischen Innovation in der Krebsbehandlung. Es ist ein mensch-zentriertes Werkzeug, das Ärzte bei der Diagnostik unterstützt, die Patientenbehandlung verbessert und den Fachkräftemangel im Gesundheitswesen adressiert. Es bietet einen unmittelbaren Nutzen für Individuen und die Gesellschaft und hat das Potenzial, auch in anderen Bereichen transformative Veränderungen herbeizuführen.

Junge Frau gibt alten Frau eine bluehende Blume.webp
MEDIA LOGO WHITE PNG 500.webp

wird Leben retten.

Media is ein Meilenstein für Ärzte

MEDIA wird ein Erfolg, weil wir die Welt nicht neu erfinden, sondern bestehende Technologien und öffentliche Daten clever kombinieren.
MEDIA ist für Ärzte ein Meilenstein, für die deutsche Wirtschaft ein Innovationsschub und für die Gesellschaft - uns Menschen - lebenswichtig.

Dr. Toni Wagner -  Prof. Dr. Sebastian von Mammen - Comprehensive Cancer Center Mainfranken

bottom of page